Von der Turmburg zur Wallfahrtskirche

 

 Autor: Paul Sägmüller


Burgenland Oberschwaben?

Schätzungen gehen davon aus, dass es im gesamten Deutschen Reich während des Mittelalters mindestens 20.000 Burgen gegeben hat.
Auch im Herzen von Oberschwaben, in der Gegend zwischen Bad Waldsee, Weingarten und Kisslegg herrschte eine hohe Burgendichte. Von diesen ehemaligen Turmburgen haben nur die wenigsten überlebt.
Einige wenige wurden zu Burganlagen ausgebaut (Waldburg), einige existieren noch als mehr oder weniger erhaltene Ruinen (Hatzenturm, Neuwaldsee). Andere wurden umgebaut und umgenutzt. Beispielsweise Neutann (als Spital), Volkertshaus (als Kapelle), Gaisbeuren und vermutlich auch Bergatreute als Kirchturm.

  • 06_Von_der_Turmburg_zur_Wallfahrtskirche

 

Der Autor zeichnet eine mögliche Entstehungsgeschichte der Wallfahrtskirche in Bergatreute nach. Eine höchst kurzweilige und interessante Geschichte die mit einer Waldrodung und dem Bau einer Turmburg im hohen Mittelalter beginnt.
Anhand von Indizien, unterschiedlichen Überlegungen und daraus resultierenden Schlussfolgerungen zeigt er auf, wie es gewesen sein könnte.
Doch urteilen sie selbst, wenn sie dieses spannende Buch gelesen haben, wie hoch die Wahrscheinlichkeit seiner Hypothese ist.

Illustriert ist das Werk mit über 80 zumeist farbigen Fotos

80 Seiten
Format 21 x 21 cm, broschiert
Erschienen 2012 im Sägmüller Verlag
ISBN 978-3-9813602-2-6 
Preis: 14,90 €

Zu beziehen direkt hier , beim Sägmüller Verlag oder über den Buchhandel.

Heute6
Woche32
Monat250
Besucher46754